Seiten

Montag, 23. März 2009

Warum Ich nicht bei live.com blogge

Ich will meine selbstgeschriebene Blogsoftware an den Nagel hängen und statt dessen zu einem “professionellen” Bloganbieter wechseln. Meine Favoriten sind myopera.com, live.com, blogger.com oder eben wordpress.org. Nun. Ich schätze Euer geübtes Auge sieht, worauf die Entscheidung gefallen ist.

Ursprünglich wollte ich ja bei myopera.com bloggen, weil ich niemanden kenne, der es sonst tut. Das ist tatsächlich ein ziemlich bekloppter Grund, aber die Wahrheit, neben der Tatsache, dass ich ein ziemlicher Opera Fan bin. (Wie man sich evtl. denken kann...) Leider unterstützt der (geniale) Microsoft Live Writer diesen Blogdienst nicht und reines online-Bloggen ist mir zu lästig. So scheidet Opera als Bloganbieter leider aus.

Zu Blogger.com wollte ich nicht, weil da jeder ist. Ok, diese Begründung ist auch ziemlich dürftig, entspricht aber auch wieder den Tatsachen.

Blieb also noch live.com. Da ich ohnehin auch einen Messenger Account habe (ja, wir benutzen das auf der Arbeit so richtig produktiv…) liegt das ja auch nicht so fern. Da wir auch ein “Microsoft-affines” Unternehmen sind läge die Entscheidung ja sogar regelrecht nahe. Und da die Unterstützung durch Live Writer gegeben sein sollte (schließlich kommt beides aus dem gleichen Haus) – was hindert mich? Nichts! Also hab ich mich aufgemacht und mich durch wirklich hässliche Themes gekämpft, bis ich meine persönliche Seite soweit hatte, dass sie einigermaßen erträglich aussah – nicht, dass sie hübsch gewesen wäre, aber akzeptabel. Man nimmt ja einiges in Kauf, wenn dann die Usability passt. Beim ersten Besuch meines eigenen Blogs war es aber dann zuviel des Guten: Werbung. Und nicht nur ein kleiner Banner am Rand, der neben den unzähligen Menüeinträgen vielleicht gar nicht aufgefallen wäre, sondern rot-gelbe Blinke-Werbung (die man schon aus dem MSN-Messenger kennt), die dem (ahnungslosen) Besucher erzählen will, er hätte irgendwas gewonnen, weil er der soundsovielste Besucher der Seite sei. Also lügt. Nicht mit mir.

Wordpress rules. Danke an den Theme Ersteller. Sehr fein gemacht. Live Writer Unterstützung gibts auch. Was will ich mehr. Und – seht Ihr irgendwo Blinke-Werbung?

Keine Kommentare:

Kommentar posten