Seiten

Montag, 31. Mai 2010

Kühe sind super!

Und wenn ich eine wäre, würde ich mich dafür einsetzen, dass es Milch nur noch in Gallonen gibt. Schluss mit den mickrigen 1 Liter Tetra Packs. Der Vorteil für den Konsumenten wäre, dass die Milch endlich mal zum Frühstücken (/Abendessen/Mittagessen/Zwischendurchessen) reicht – ohne, dass man eine neue aufmachen muss. Außerdem gibt es dann auch wieder ein praktisches Mundstück, was das direkte Züzeln an der Packung erheblich erleichtert. Obwohl man schon ordentlich Maßkrugstemmen üben muss, um überhaupt einen Schluck aus dem Pot zu kriegen, ohne sich komplett vollzuschütten. Es lebe die Milch Gallone! Natürlich nur im fettreduzierten Format (hier im Bild 2%), knapp oberhalb der “Schmeckt-wie-weißes-Wasser”-Grenze.

Milch in Gallonen. Dazu Marmelade und noch mehr Milch - I'm loving it! (Der Tetra Pack ist schon leer ... typisch!

Auch die Kuh profitiert von Milch in Gallonen: Das Melken geht schneller, weil der Bauer nicht so oft absetzen muss.

Keine Kommentare:

Kommentar posten